?

Ratsinformationssystem

Auszug - Neuausrichtung der Förderstruktur der Donna Clara Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Gewaltsituationen e.V.  

18. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration
TOP: Ö 8
Gremium: Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 16.01.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus, Rathausplatz 1, 30966 Hemmingen
455/2019 Neuausrichtung der Förderstruktur der Donna Clara Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Gewaltsituationen e.V.
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Gleichstellungsbeauftragte   
 
Wortprotokoll

Frau Sandvoß teilt mit, dass das Thema schon öfter im Ausschuss präsent war. Die Region Hannover hat den Maßstab festgelegt, auf 40.000 Einwohner/innen kommt eine Beratungsstelle. Die Kommunen sollen jeweils 50 % der Kosten tragen. Hemmingen zahlt aktuell ca. € 3.500,-, die Kosten würden sich mit der Umsetzung um ca. € 12.000,- erhöhen. Nur in Hemmingen, Laatzen und Pattensen wurde noch keine Entscheidung getroffen. Die LH Hannover und Wunstorf haben keinen Vertrag mit der Region geschlossen aber seit längerem eigene Strukturen in der Frauenberatung. Der Ausschuss soll eine Summe festlegen, dann kann geprüft werden, was mit dem Geld möglich ist.

 

Herr Dingeldey möchte wissen, wie es die anderen Kommunen machen. Frau Sandvoß antwortet, dass Springe den vollen Betrag zahlt. Laatzen hat vom Inhalt her die vorliegende Drucksache beschlossen, Pattensen ist noch in Beratungen.

 

Herr Beismann gibt zu bedenken, dass Hemmingen schon über die Regionsumlage einen Teil finanziert und möchte wissen, ob man die Gesamtförderung berechnen kann. Frau Steinhoff teilt mit, dass die schwierig ist.

 

Herr Beismann möchte wissen, wieso die Region nicht konkrete Leistungen ausschreibt. Er gibt zu bedenken was passiert, wenn ein anderer Verein in Hemmingen die gleiche Leistung erbringen will und einen Antrag stellt. Frau Sandvoß teilt mit, dass örtliche Strukturen erhalten bleiben sollen. Die Region hat geprüft, was es vor Ort schon gibt. In manchen Kommunen konnten sich mehrere Anbieter bewerben. Herr Beismann teilt mit, dass der Zuschuss an Donna Clara nach außen kein Exklusivrecht hätte. Dritte Anbieter könnten auch Zuschüsse beantragen. Er möchte wissen, ob die Region dies bedacht hat. Herr Dingeldey teilt mit, dass dieses Verfahren im Sozialbereich leider nicht unüblich ist.

 

Frau Möllenhoff hat eine Frage zum Antrag für 2020. Frau Sandvoß teilt mit, dass Donna Clara den höheren Antrag direkt an Hemmingen gestellt hat, sie hat aber die Summe der Region eingestellt. Insgesamt müsste Hemmingen ca. € 15.500,- zahlen.

 

Herr Dingeldey fragt, wie viele Personen aus Hemmingen Donna Clara nutzen. Frau Seiler teilt mit, dass im Jahresbericht 95 Gesprächskontakte genannt sind. Herr Beismann gibt zu bedenken, dass diese keine einheitliche Wertigkeit und deshalb wenig Aussagekraft haben.

 

Der TOP wird als formal behandelt betrachtet.