?

Ratsinformationssystem

Auszug - 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplanes Hemmingen-Westerfeld Nr. 49 "Schulzentrum Oberstufe" - Entwurfs- und Auslegungsbeschluss  

12. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 28.02.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:02 - 20:20 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus, Rathausplatz 1, 30966 Hemmingen
123/2013 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplanes Hemmingen-Westerfeld Nr. 49 "Schulzentrum Oberstufe"
- Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Stabstelle 3.61 - Städtebauliche Planung   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

In Beantwortung der Anfrage von Herrn Dr

In Beantwortung der Anfrage von Herrn Dr. Harder teilt Frau Anders mit, dass der Fuß- und Radweg in etwa 10 m breit sein wird, so dass dieser problemlos von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam benutzt werden kann.

 

Herr Beismann möchte wissen, ob die Stadt eine Versiegelung der Flächen in dem Ausmaß anstrebt, wie sie nach den Festsetzungen des Bebauungsplanes möglich sind.

 

Frau Anders erörtert, dass mit der 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplanes die Baunutzungsverordnung 1990 Anwendung findet. Dies hat u. a. zur Folge, dass es hier nun eine Beschränkung für die Errichtung von Nebenanlagen gibt. Daher soll durch entsprechende Festsetzungen im Bebauungsplan eine Überschreitung der Grundflächenanzahl durch Nebenanlagen von 80 % ermöglicht werden. Sinn und Zweck der Festsetzungen ist, die neuen Außenanlagen möglichst vielfältig gestalten zu können. Eine vollflächige Versiegelung ist aber keinesfalls angedacht.

 

Frau Roth fragt nach, wie die künftige Stellplatzsituation aussehen soll.

 

Frau Anders teilt hierzu mit, dass es bereits einen bisher ungenutzten gepflasterten Bereich in der Straße „An der Eiche“ gibt, der nur durch Markierungsarbeiten in 14-16 Stellplätze umgewandelt werden könnte Die Stellplätze vor der Türmchenschule bleiben erhalten. Ferner könnten auf dem derzeit noch unbefestigten Randstreifen im Bereich Hohe Bünte/Hallenbad ebenfalls Stellplätze angelegt werden.

 

Herr Jacobs erkundigt sich, unter Bezugnahme auf die Stellungnahmen der Region Hannover und des Kampfmittelbeseitigungsdienst, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, im Plangebiet auf archäologische Funde und Kampfmittel zu stoßen.

 

Herr Schedler teilt hierzu mit, dass auf der Fläche keine Kampfmittel zu erwarten sind. Hinsichtlich der archäologischen Funde wird eine vorzeitige Untersuchung angestrebt.

 

Herr Dr. Paul unterbricht die Sitzung in der Zeit von 19.27 Uhr bis 19.31 Uhr und von 19.38 Uhr bis 19.40 Uhr für Wortbeiträge von Besucherinnen und Besucher.

Beschluss:

Beschluss:

Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf der 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplanes Hemmingen-Westerfeld Nr. 49 „Schulzentrum - Oberstufe“ und der Begründung dazu in der vorgelegten Fassung (Anlage 1) zu und beschließt die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig