?

Ratsinformationssystem

Auszug - Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) 2025 - Vorstellung des Vorentwurfs  

3. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 23.02.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:29 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus, Rathausplatz 1, 30966 Hemmingen
083/2017 Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) 2025
- Vorstellung des Vorentwurfs
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsdrucksache
Federführend:Stabstelle 3.61 - Städtebauliche Planung   
 
Wortprotokoll

Herr Bürgermeister Schacht-Gaida betont, dass es sich bei dem Hemminger Integrierten StadtEntwicklungsKonzept (ISEK) 2025 noch um einen Vorentwurf handelt, der im Zuge der Beratung in den Gremien und der Öffentlichkeitsbeteiligung weiterentwickelt und mit Leben gefüllt werden soll. Auch Ergebnisse aus laufenden Untersuchungen, wie z.B. der Überarbeitung des Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) und Hochwasserschutzplanung sollen dann aufgenommen werden. Der Entwurf ist ab sofort auf der Hompage der Stadt Hemmingen einsehbar.

 

Frau Anders stellt nach den einleitenden Worten des Bürgermeisters den Vorentwurf r ein Integriertes StadtEntwicklungsKonzept (ISEK) 2025 vor. Ein ISEK ist ein Leitbild beziehungsweise Orientierungsrahmen für die längerfristige Entwicklung einer Kommune. Ziel ist es, den demografischen, wirtschaftlichen und finanziellen Herausforderungen und Veränderungen der nächsten Jahrzehnte nicht reaktiv und kurzfristig, sondern mit einer nachhaltigen Entwicklungsperspektive zu begegnen.

 

Themenübergreifend wird im ISEK alles, was eine Stadt bewegt analysiert und bewertet. Wo liegen Hemmingens Stärken? In welchen Bereichen ist das Entwicklungspotenzial besonders groß? Welche Handlungsfelder drängen sich auf? Wie soll Hemmingen im Jahr 2025 sein, an welchen Grundsätzen wird festgehalten und wie könnten neue Ziele erreicht werden?

 

Herr Schedler erörtert im Anschluss die weitere Vorgehensweise. Die Verwaltung beabsichtigt, Ende April / Anfang Mai diesen Jahres zwei Bürgerbeteiligungstermine, z.B. in Form von Themeninseln“ durchzuführen. Zudem erfolgt eine öffentliche Auslegung. Nach Abschluss der Beteiligungsverfahren erfolgt eine Überarbeitung der ISEK. Ziel ist es, dass der Rat Ende des Jahres einen Beschluss über das ISEK 2025 fassen kann.