?

Ratsinformationssystem

Auszug - KGS Hemmingen, SEK I: Sanierungskonzept Forum  

5. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration
TOP: Ö 7
Gremium: Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 16.10.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:49 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal
Ort: Rathaus, Rathausplatz 1, 30966 Hemmingen
151/2017 KGS Hemmingen, SEK I: Sanierungskonzept Forum
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Abteilung 3.65 - Gebäudewirtschaft   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Beismann führt in das Thema ein, indem er erklärt, dass mit der Sanierung des Forums nun der letzte Abschnitt der über mehrere Jahre verlaufenen Grundsanierung der KGS erfolgt.

 

Herr Krause vom Architekturbüro SKS stellt die Planungen vor. Er erklärt, dass die Kosten im Vergleich zur Machbarkeitsstudie von 2015 gestiegen sind.

Wenn alles wie geplant verläuft, soll die Baumaßnahme zu Beginn der Sommerferien 2018 starten und am Ende der Herbstferien beendet sein.

Herr Krause betont, dass alle geplanten Maßnahmen mit der Schule abgestimmt worden sind.

 

Herr Hatje merkt an, dass das Forum der KGS der einzige Veranstaltungsraum dieser Größe in Hemmingen ist und dass deshalb ein hoher Standard bei der technischen Ausstattung angelegt werden sollte.

Herr Hüttenrauch erklärt dazu, dass ein mittlerer Standard gewählt wurde, wobei auf gute Ersetzbarkeit der einzelnen Elemente geachtet wurde. Einherer technischer Standard würde weitere teure Akustikmaßnahmen erforderlich machen.

 

Herr Oelker lobt die Planung, merkt aber an, dass die Technik beim Einbau nicht gleich wieder veraltet sein sollte, und fragt nach der Meinung der Schule.

Herr Driller-van Loo stellt klar, dass eine Technikergruppe der Schule bei den Planungen mitgewirkt hat und sie sich mit der vorgestellten Ausstattunggut aufgehoben“hlt.

 

Herr Binder fragt, wer für die Abweichung der Kosten von der Machbarkeitsstudie verantwortlich ist und ob die Form dieser Planung von der Stadt überdacht werden muss.

Außerdem möchte er wissen, wie viele cm Deckenhöhe durch die 20.000 € teure Maßnahme gewonnen werden. Des Weiteren fragt er nach der Möglichkeit zum Einbau von Hörschleifen.

 

Herr Krause erklärt, dass die aus Brandschutzgründen erforderlichen Türen zu den Abstellräumen vorher nicht eingeplant waren.

Die Decke wird 15 cm höher, was für die Belichtungssituation wichtig ist. Wegen der Betonunterkonstruktion ist eine weitere Anhebung nicht möglich.

Herr Hüttenrauch stellt klar, dass Hörschleifen üblicherweise im Fußboden verlegt werden. Das Parkett soll aber nur abgeschliffen und repariert werden.

 

Herr Schedler erklärt, dass eine Baukostensteigerung von 50.000 € nicht unüblich ist, da eine Vorplanung immer vertiefter durchgeführt wird als eine Machbarkeitsstudie. Dort wurde der Brandschutz nicht vollständig berücksichtigt und man war davon ausgegangen, dass die umlaufende Decke nicht geöffnet werden muss.

 

Herr Beismann ergänzt, dass die Eckwerte immer möglichst früh festgelegt werden sollen, was nur durch Machbarkeitsstudien möglich ist.

 

Frau Schönamsgruber fragt nach der Helligkeit bei den beiden Varianten auch in Bezug auf die Nutzung des Forums als Sitzungsraum.

Herr Krause versichert, dass beide Varianten die gleiche Helligkeit aufweisen und zwar orientiert an den Maßstäben für Klassenraumbeleuchtung. Die gestaffelte Deckenvariante bietet eine zusätzlicheglichkeit derStimmungsbeleuchtung“. Die Akustik ist bei beiden Decken gleich.

 

Herr Kirsch und Herr Langner danken für die guten Entwürfe, insbesondere die vorgesehenen Vorhänge werden gelobt, weil sie die AG-Arbeit verbessern (Sichtschutz).

 

Herr Beismann lobt noch einmal, dass bei der Planung an ein breites Spektrum für verschiedene Nutzer gedacht worden ist.

 

Nach der Abstimmung betont Herr Beismann, dass mit den beiden letzten Beschlüssen die Weichen für Investitionen in Höhe von 4,5 Mio €r die Bildung in Hemmingen gesetzt worden sind.

 

Die Sitzung wird um 20:43 Uhr für 2 Minuten unterbrochen, damit weitere Gäste gehen können.


Beschluss:

Der Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration empfiehlt folgenden Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Hemmingen stimmt der als Anlage 1 beigefügten Vorplanung Sanierung Forum KGS zu. Der Kostenrahmen wird auf 850.000 € festgesetzt.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig