?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 352/2019  

Betreff: Präsentation Raumkonzept Carl-Friedrich-Gauß-Schule
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsdrucksache
Federführend:Abteilung 4.40 - Schulen   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Kenntnisnahme
14.03.2019 
13. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration zur Kenntnis genommen   
Verwaltungsausschuss Kenntnisnahme
Rat der Stadt Hemmingen Kenntnisnahme
28.03.2019 
18. Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Mit Beschluss vom 26. Oktober 2017 stimmte der Rat zu, dem Büro Dr. Garbe, Lexis & von Berlepsch den Auftrag für eine Schulentwicklungsplanung mit Raumanalyse zu erteilen. Diese wurde in den darauffolgenden Monaten durchgeführt und offenbarte räumlichen Handlungsbedarf. Deshalb wurde das Büro des Weiteren beauftragt, zusammen mit Vertretern der Schule, der Elternschaft und der Stadt ein Raumentwicklungskonzept zu erarbeiten. Dazu fanden einige gemeinsame Termine statt, bei denen die Teilnehmer Gelegenheit hatten, ihre eigenen Ideen und Anmerkungen in die Konzeptentwicklung einfließen zu lassen. Aus diesen gemeinsamen Terminen ist ein Konzept entstanden, welches der Vorlage beigefügt ist, s. Anlage Nr. 1 zur Info-DS 352/2019 Raumkonzept Carl-Friedrich-Gauß-Schule. Da es aktuell keine verbindlichen Richtlinien für Schulbauten gibt, muss sich das Raumprogramm an den pädagogischen Erfordernissen, den auf dem Grundstück zu realisierenden Möglichkeiten sowie den finanziellen Spielräumen der Stadt orientieren. Aus dem Konzept ergibt sich ein Mehrbedarf an Räumlichkeiten, der mit dem vorhandenen Bestand nicht zu decken ist.

 

Dieser Bedarf ist hauptsächlich den prognostizierten steigenden Schülerzahlen, auch bedingt durch die Rückkehr zu G9, sowie einer Veränderung von Lehr- und Unterrichtsstandards geschuldet. Angestrebt wird durch die Schule auch, dass es bis einschließlich Jahrgang 11 keine Wanderklassen geben soll, was naturgemäß einen höheren Bedarf an allgemeinen Unterrichträumen erfordert.

 

Da der jetzt prognostizierte Mehrbedarf den zunächst erwarteten Bedarf deutlich übersteigt, wird der Rat mit dieser Drucksache zunächst über den ermittelten Umfang informiert. Eine Machbarkeitsstudie durch ein Architekturbüro zur Erarbeitung von Vorschlägen für An- oder Erweiterungsbauten sollte erst in Auftrag gegeben werden, wenn ein abgestimmtes Raumprogramm durch den Rat beschlossen wurde. Das weitere Vorgehen muss beraten werden.

 

 


Anlage(n):

Anlage Nr. 1 zur Info-DS 352/2019 Raumkonzept Carl-Friedrich-Gauß-Schule

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Raumkonzept Carl-Friedrich-Gauss-Schule (1193 KB)