?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 071/2012  

Betreff: Landwirtschaftspfad Hemmingen
Überarbeitung und Neuausschilderung
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsdrucksache
Federführend:Stabstelle 3.36 - Freiraumplanung und Gewässerunterhaltung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Kenntnisnahme
11.10.2012 
9. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Der Landwirtschaftspfad entstand 1998 aus dem Arbeitskreis Landwirtschaft im Rahmen der Lokalen Agenda 21

Sachverhalt:

Der Landwirtschaftspfad entstand 1998 aus dem Arbeitskreis Landwirtschaft im Rahmen der Lokalen Agenda 21. Der Arbeitskreis setzte sich zusammen aus Landwirten und Naturschützern und hatte zum Ziel,  gegensätzliche Interessen durch gemeinsame Aktivität zu vereinen. Mit Unterstützung durch das damalige Umweltamt erschien im November 2000 die erste Auflage eines ökologischen Stadtführers, ohne den der bewusst sparsam ausgeschilderte Landwirtschaftspfad nicht befahrbar war.

Im März 2002 erschien eine ergänzte, 2. Auflage, an der Beschilderung wurde nichts geändert. Die zurückhaltende Ausschilderung sollte dem Schilderwald entgegenwirken.

2007 wurden kleinere Reparaturen durchgeführt, die inzwischen arg verblassten Schilder wurden nicht ersetzt. Ein Projekt mit Studierenden der Umwelt- und Freiraumplanung beinhaltete eine gründliche Analyse des vorhandenen Pfades und Vorschläge zur Weiterentwicklung. Diese wurden dem Umweltausschuss im Herbst 2008 vorgestellt.

In den Folgejahren wurden keine ausreichenden Haushaltsmittel für eine umfassende Sanierung bereit gestellt, es erfolgte lediglich die Aufnahme in den kostenlose verteilten Radwegeplan der Stadt (inzwischen vergriffen) und den aktuellen Stadtplan mit Radwegeplan.

In diesem Jahr steht nun ein Betrag zur Verfügung, mit dem einige der Anregungen umgesetzt werden können. Es hat sich herausgestellt, dass der Pfad nur wahrnehmbar ist, wenn er durchgehend beschildert ist und in beide Richtungen gleichermaßen befahrbar ist.

Für die Neuausschilderung wurden neue, höhere Holzpfählen und größere, auffälligere Schilder ausgewählt, vgl. Anlage 1. Insgesamt werden 40 Pfähle,  doppelt so viele wie vorher, aufgestellt und weitere 50 Schilder an vorhandenen Pfosten angebracht. Auf allen Schildern ist in der unteren rechten Ecke ein schwarz-weißes Quadrat, ein sogenannter QR-Code, aufgedruckt. Mit einem internetfähigen mobilen Telefon können mittels der darin enthaltenen Kamera zukünftig Informationen zum Landwirtschaftspfad abgerufen werden. 

An folgenden Standorten weisen Schilder mit Ziffern auf Besonderheiten am Wegesrand hin:

1.       Übersichtstafel am Bürgerholz (Plan muss noch überarbeitet werden)

2.       Historischer Grasweg am Bürgerholz

3.       Bodenprofil im Ohlendorfer Holz

4.       Feldhecke in Hiddestorf

5.       Feldfrüchte und konventionelle Landwirtschaft in Hiddestorf

6.       Windräder in Hiddestorf

7.       Ökologische Landwirtschaft in Hiddestorf

8.       Streuobstwiese in Hiddestorf

9.       Arnumer Landwehr als naturnahes Fließgewässer

10.   Freibad Arnum

11.   Obstbaumallee zwischen Arnum und Hiddestorf

12.   Wehrkapelle Harkenbleck

13.   ehem. Obstbaumlehrpfad – Obstbäume an der Kreisstraße zwischen Harkenbleck und Wilkenburg

14.   Schutzhütte mit Aussicht am Steinfeldsee

15.   Dorf Hemmingen 

16.   Seen, durch Kiesabbau entstanden

17.   NSG Sundern

18.   Flächenversiegelung am Beispiel Devese

19.   Ebelings Teich in Devese

20.   Grillhütte im Bürgerholz

Die Beschreibungen und Informationen dazu und weitere Erläuterungen werden demnächst im Internet bereit gestellt und sind auch ohne QR-Code zu finden auf der Internetseite der Stadt Hemmingen, www.stadthemmingen.de und dem Suchwort Landwirtschaftspfad.

Ebenfalls in Planung ist ein Faltblatt, das die neue Nummerierung enthält und die Streckenführung auf einem kleinen Kartenausschnitt verdeutlicht.

Ein Teilstück des Pfades wurde inzwischen ausgebessert und befahrbarer gemacht (s. Anl. 2).

Mit diesen Maßnahmen sollen auf dem Landwirtschaftspfad wieder Landschaft, Naturschutz und Landwirtschaft auf dem rd. 30 km langen Rundkurs durch alle Hemminger Ortsteile erlebbar bzw. befahrbar gemacht werden. Die traumhafte Landschaft der Leineaue, Streuobstwiesen und Obstbaumpflanzungen säumen diesen Pfad genauso wie das Nebeneinander von ökologischer und konventioneller Landwirtschaft. Windenergieanlagen und Kiesseen stehen für die vorkommenden natürlichen Ressourcen neben Flächen, auf denen noch Hamster wohnen. Dörfliche Gebiete wechseln sich ab mit vorbildlich gestalteten Wohngebieten und Grünanlagen.

Die Eröffnung ist für den 17. Oktober 2012, 13 Uhr vorgesehen. Der genaue Veranstaltungsort am Landwirtschaftspfad wird noch bekannt gegeben.

 

Anlage 1 zur Vorlage 71/2012 – Beschilderung

Anlage(n):

Anlage 1 zur Vorlage 71/2012 – Beschilderung

Anlage 2 zur Vorlage 71/2012 – Fotos des Pfades am Bürgerholz

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zur Vorlage 71 - Beschilderung (288 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2 zur Vorlage 71- Fotos vom Bürgerholz (712 KB)