?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 536/2020  

Betreff: Förderprogramm "Masterplan Digitalisierung: Mensch-Roboter-Kollaboration - Robonatives"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Abteilung 4.40 - Schulen   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Vorberatung
02.12.2020 
22. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration (offen)   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Hemmingen Entscheidung
25.03.2021 
30. Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Hemmingen beschließt im Falle einer Förderung der KGS Hemmingen durch das Förderprogramm „Mensch-Roboter-Kollaboration – Robonatives“ der Landesinitiative n-21 jährlich 2.500,00 € in die Wartungs- und Betriebskosten der Robotertechnik zu investieren.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die KGS Hemmingen hat seit 2009 ein JeT-Kompetenz-Zentrum (Jugend entdeckt Technik) in dem die Schülerinnen und Schüler (SuS) den Umgang mit neuen Technologien (LEGO-Mindstorm, FischerTechnik-Robotik, 3-D-Druck, Arduino, Scratch, ferngesteuerte Modellautos) erlernen können. In den Eingangsstufen 5 und 6 gibt es einen Wahlschwerpunkt JeT für alle SuS, im Realschulzweig das Profil Technik (Jahrgang 7 bis 10), im Gymnasium die IT-Förderkurse (Jahrgang 7 bis 9), in der Oberstufe Jahrgang 11 das Wahlfach Technik und das Fach Informatik als Abiturfach. Mit jeweils zwei gut ausgestatteten Werkräumen und Computerräumen sowie einem gut ausgestatteten Technikraum ist die KGS Hemmingen in Sachen Technik gut aufgestellt.

Jährlich nehmen ca. 350 SuS an Informatik, Technik und/oder JeT -gestütztem Unterricht teil.

 

Die KGS Hemmingen möchte ihr vorhandenes JeT-Kompetenz-Zentrum um 10 Tischroboter erweitern. Dazu wird der gut ausgestattete JeT-Kompetenzraum genutzt, neue Laptops angeschafft,  LAN ausgebaut, Tische und Schränke für die Roboter angeschafft, 10 Tischroboter mit mehreren Transportbänder und 3-D-Druck-Möglichkeit gekauft. Zur Präsentation und Unterrichtsgestaltung wird noch ein Interaktionsgerät/ Präsentationstechnik und Lehrer-Laptop installiert

 

 

Die KGS Hemmingen befindet sich in einem Vorort der Landeshauptstadt Hannover, wo mit dem VW-Werk eine große ausführende Firma und mit der Leibniz-Universität einschließlich der Roboterfabrik eine forschende Fakultät ihren Sitz haben. Des Weiteren hat die Firma IGO3D GmbH ihren Sitz in der Vahrenwalder Straße und schließt sich der örtlichen Nähe an. Sie sind im Bereich der 3D- Drucker tätig und versorgen die KGS Hemmingen nicht nur bereits mit Ersatzmaterial, sondern stehen im Fall der Fälle auch mal mit Rat und Tat zur Seite. Durch den zentral gelegenen Messestandort in Hannover nutzt die KGS Hemmingen die Teilnahme an jährlich stattfindenden Messen, wie Maker-Faire, Technik verbindet und auch Ideen Expo, um Projekte zu präsentieren.

 

Am 28.10.2020 hat die Carl-Friedrich-Gauß-Schule gemeinsam mit der Stadt Hemmingen an einer Ausschreibung über 50.000 € Fördermittel bei der Landesinitiative n-21 für das o.g.  Projekt teilgenommen. Die aktuelle Beteiligung von 10% der Summe (5.000 €)  wird aus dem Budget 2020 der KGS Hemmingen bereitgestellt.

 

Sollte die Schule die Fördermittel erhalten, so sind für die neuen Greifarmroboter (Fa. Dobots) und die digitale Ausstattung jährliche Reparatur- und Instandhaltungskosten einzuplanen.

Im Budget der 50.000 €  sind ca. 28.000 € für die Roboter und ca. 12.000 € für Laptops, Präsentationstechnik und Zubehör enthalten. Die restlichen 10.000 € sind für Tische, Stühle, Schränke, Sanierung der LAN-Buchsen und Sonstiges veranschlagt.

 

Nach Schätzung liegen die Kosten für die jährliche Reparatur- und Instandhaltung der elektronischen Geräte bei ca. 5.000 €, wohlwissend, dass in den ersten Jahren weniger anfällt (Gewährleistung und neue Geräte). Die Kosten für die Reparatur- und Instandhaltung werden zu 50 % (2.500,00 €) von der Stadt Hemmingen und zu 50 % (2.500,00 €) vom Schulbudget der KGS getragen. In einem zukünftig geplanten Jahresgespräch werden die anfallenden Kosten (Reparatur, Instandhaltung und Wartung) beraten und ggf. angepasst.

 

Der eingereichte Kostenplan sieht wie folgt aus:

 

 

 

Stand: 10/2020  REB

Position

Anzahl

Beschreibung

Einzelpreis

Gesamtpreis

1

2

DOBOT Magician skilled Bildungspaket

10.000,00

20.000,00

2

1

DOBOT Magician advanced Bildungspaket

4.500,00

4.500,00

3

2

DOBOT Linearachse

1.600,00

3.200,00

4

20

Laptops mit Zubehör

420,00

8.400,00

5

1

Drucker

400,00

400,00

6

1

Laptop

1.000,00

1.000,00

7

1

Präsentationstechnik

1.000,00

1.000,00

8

1

Leinwand

500,00

500,00

9

1

Schrank für die Laptops und Roboter

2.000,00

2.000,00

10

1

Sanierung der LAN-Buchsen

1.000,00

1.000,00

11

1

Stromanschluss von der Decke hängend

800,00

800,00

12

1

Tischmodul für 6 Schüler, beweglich

3.000,00

3.000,00

13

6

Stühle mit Rollen

250,00

1.500,00

14

1

Fortbildungen für Lehrer

1.000,00

1.000,00

15

1

Stromanschluss, Zubehör

300,00

300,00

16

1

Daten- und Aktensicherung

300,00

300,00

17

1

Sonstiges

1.100,00

1.100,00

 

 

Summe:

 

50.000,00

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Weitere Angaben:

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Ja:

X

Nein:

 

Produktkonto:

Neue Maßnahme

 

 

Haushaltsjahr

2020

Haushaltsjahr

2021

Haushaltsjahr

2022

Haushaltsjahr

2023

Ergebnishaushalt:

 

 

 

 

Ansatz Aufwendungen [€]

 

 

2.500,00 €

2.500,00 €

 

 

 

 

 

Investitionstätigkeit:

 

 

 

 

Mehrbetrag (+)/ Minderbetrag (-)  bei

 

 

 

 

Einzahlungen 50.000,00 [€]

(noch nicht im HH2021 eingeplant)

Auszahlungen 45.000,00 [€]

(noch nicht im HH2021 eingeplant)


 

 


Anlage(n):