?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 563/2021  

Betreff: Bebauungsplan Hemmingen-Westerfeld Nr. 73 "Fläche für wasserrechtlichen und naturschutzrechtlichen Ausgleich Hohe Bünte"
- Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Abteilung 3.60 - Bauverwaltung, Stadtplanung und Stadtgrün   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Vorberatung
04.03.2021 
36. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf des Bebauungsplanes Hemmingen-Westerfeld Nr. 73 „Fläche für wasserrechtlichen und naturschutzrechtlichen Ausgleich Hohe Bünte“ und der Begründung dazu in der vorgelegten Fassung (Anlage 1 zur DS 563/2021) zu und beschließt die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Verwaltungsausschuss hat am 25.05.2020 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungs-plan Hemmingen-Westerfeld Nr. 73 "Fläche für wasserrechtlichen und naturschutzrechtlichen Ausgleich Hohe Bünte" (s. DS 515/2020) beschlossen. Die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgten vom 08.10.2020 bis zum 09.11.2020. Die im Rahmen dieser frühzeitigen Beteiligung eingegangenen Äußerungen sind der DS 563/2021 als Anlage 2 beigefügt.

In Anlage 2.1 zur DS 563/2021 wird darüber informiert, wie im Entwurf des Bebauungsplanes mit den Äußerungen aus der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit umgegangen wird bzw., ob und wie diese in die Planung eingearbeitet wurden.

Die Äußerungen des GLV 52 und der Region Hannover beziehen sich auf den Bodenschutz, den Schutz von Natur- und Landschaft, den Artenschutz und die zu beachtende Landschaftsschutzgebiets(LSG)-Verordnung. Die Auswirkungen auf den Schutz von Natur- und Landschaft, den Artenschutz sowie den Bodenschutz und die Vereinbarkeit mit der LSG-Verordnung werden insbesondere im Umweltbericht geprüft und in die Abwägung einbezogen. Die in Verbindung mit der LSG-Verordnung notwendigen Befreiungen und Erlaubnisse werden mit der Baugenehmigung für die Abgrabung beantragt. Die Überprüfung auf Kampfmittel durch die LGLN hat für einen kleinen Bereich einen Verdacht ergeben, für den noch eine Sondierung empfohlen wird.

Der nächste Schritt im Aufstellungsverfahren ist die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB). Dafür ist der vorgeschlagene Entwurfs- und Auslegungsbeschluss erforderlich. Gegenstand des Beschlusses ist der Entwurf (s. Anlage 1 zur DS 563/2021) des Bebauungsplanes Hemmingen-Westerfeld Nr. 73 "Fläche für wasserrechtlichen und natur-schutzrechtlichen Ausgleich Hohe Bünte" und Begründung. Die Träger öffentlicher Belange werden zeitlich parallel zur öffentlichen Auslegung beteiligt.

 

Auswirkungen auf das Klima sind durch die Abgrabung und Entwicklung der Fläche zu me-sophilem Grünland nicht zu erwarten. Durch die Schaffung von Retentionsraum werden Klimafolgeschäden an anderer Stelle abgemildert. 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Weitere Angaben:

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Ja:

 

Nein:

x

Produktkonto:

 

Investitionsmaßnahme Nr.:

 

 


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage(n):

Anlage 1:    Entwurf des Bebauungsplanes Hemmingen-Westerfeld Nr. 73

Anlage 2:    Stellungnahmen scoping

Anlage 2.1: Stellungnahme der Stadt

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zur DS 563-2021 (4122 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2 zur DS 563-2021 (7299 KB)      
Anlage 3 3 Anlage 2.1 zur DS 563-2021 (196 KB)