?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 412/2015  

Betreff: Sanierung GS Köllnbrinkweg: Vorstellung der Machbarkeitsstudie
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Abteilung 3.65 - Gebäudewirtschaft   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Vorberatung
20.04.2015 
16. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Kinder und Jugend (offen)   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Hemmingen Entscheidung
30.04.2015 
28. Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Hemmingen beschließt die Sanierung der GS Hemmingen auf der Grundlage der als Anlage 1 zur DS-Nr. 412/2015 beigefügten Machbarkeitsstudie.

Für die Sanierungsmaßnahme wird ein Kostenrahmen von 2.100.000 EUR festgesetzt.

 

 


Sachverhalt:

Sanierungskonzept:

Das Architekturbüro LSM wurde vom VA am 16.07.2014 (DS 305/2014) damit beauftragt eine Machbarkeits-studie für die Sanierung der Grundschule Köllnbrinkweg in Hemmingen-Westerfeld zu erstellen.
Im Konzept wurden die baulichen als auch haustechnischen Aspekte untersucht und  zusammengestellt.
Ziel der Sanierung ist es, die Belange des Wärmeschutzes, der Energieeinsparung, der Akustik und der Bauunterhaltung dauerhaft zu optimieren, so dass eine Nachhaltigkeit für einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren erreicht wird.

Schwerpunkt bildet die Sanierung des Klassentraktes, welcher bei der Erweiterung 2003 nur teilweise saniert wurde.

Das Büro LSM hat dazu folgende Schwerpunkte hinsichtlich der Sanierungsarbeiten herausgearbeitet:

Bauliche Aspekte

  • Sanierung der noch nicht berücksichtigten Flachdachflächen
  • Erneuern der Fenster im Klassentrakt
  • Sonnenschutzelemente
  • Sanierung der Klassenräume (Maler, Akustikdecken, Parkett abschleifen )
  • Verbesserung der Barrierefreiheit


Haustechnische Aspekte

  • Sanierung der Heizung einschl. Anpassung der Gebäudeleittechnik
  • Austausch gegen GUV-taugliche Heizkörper
  • Anpassung der Hausalarmierungsanlage
  • Erneuerung der Elektro- und EDV Versorgung
  • Erneuerung der Raum- und Sicherheitsbeleuchtung
  • Die Ver- und Entsorgungsleitungen der Sanitärinstallation sind altersbedingt weitgehend abgängig und werden dem heutigen Stand der Technik angepasst.

 

Die Gesamtbaukosten, einschließlich der oben genannten baulichen und haustechnischen Aspekte, liegen lt. Kostenschätzung des Büros LSM bei brutto 2.068.000.- EUR, entgegen der ursprünglichen Schätzung in Höhe von ca. 2.300.000 Euro. Allerdings sind in der Machbarkeitsstudie der Einsatz erneuerbarer Energien und ggfls. zusätzliche Verbesserungen im Bereich Brandschutz noch nicht abschließend geklärt worden. Dies ist im Rahmen der sich anschließenden Vorplanung vorgesehen.

Die Sanierung der Schule ist nach jetzigem Sachstand in Abschnitten im laufenden Schulbetrieb vorgesehen. Die Planung soll im Jahr 2015 erfolgen. Die Sanierungsmaßnahme soll in den Sommerferien 2016 beginnen und mit Ende der Sommerfeien 2017 abgeschlossen werden.

Aus der Machbarkeitsstudie ergeben sich für die Sanierung Planungs- und Baukosten in Höhe von        2.068.000.- EUR. Die Verwaltung schlägt vor einen Kostenrahmen von 2.100.00 Euro festzusetzen, da zum jetzigen Planungsstand noch nicht alle Kosten genau erfassbar sind.

Die Planung erfolgt in 2015. Haushaltsmittel für Planungskosten stehen bereits im Investitionsplan unter der Maßnahme-Nr.2110010110 in Höhe von 320.000.- EUR in 2015 zur Verfügung. Vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltes durch die Region ist für 2016 zurzeit eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 2.000.000 Euro vorgesehen, da bei Aufstellung des Haushaltes 2015 noch von Kosten in Höhe von 2.300.000 Euro auszugehen war. Im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2016 soll hier eine Anpassung an den Kostenrahmen erfolgen.

 

 


Weitere Angaben:

 

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Ja:

X

Nein:

 

Produktkonto:

21100101.78712103

Investitionsmaßnahme Nr.:

2110010110

 

 

Haushaltsjahr

2014

Haushaltsjahr

2015

Haushaltsjahr

2016

Haushaltsjahr

2017

Investitionstätigkeit:

 

 

 

 

Ansatz Auszahlungen [€]

320.000,00

2.000.000,00

 

 

 

 


Anlage(n):

Anlage 1 zu BS Nr. 412 / 2015, Machbarkeitsstudie

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zu BS Nr. 412 2015, Machbarkeitsstudie (3918 KB)