?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 440/2015  

Betreff: Einrichtung einer provisorischen Kinderhortgruppe in Hiddestorf
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Abteilung 4.54 - Familienservicebüro   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Vorberatung
11.06.2015 
17. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Kinder und Jugend ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Hemmingen Entscheidung
16.07.2015 
30. Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Für das Kindertagesstättenjahr 2015/2016 wird in der Grundschule Hiddestorf eine Kinderhortgruppe mit 10 Kindern eingerichtet.

Der Steigerung der Aufwendungen für aktives Personal  in 2015 in Höhe von 12.000,00 EUR wird zugestimmt. .

 


Sachverhalt:

In der Kindertagesstätte Hiddestorf ist eine Kinderhortgruppe mit 20 Plätzen. Diese sind im laufenden Kindertagesstättenjahr voll belegt. Zum Schuljahreswechsel verlassen vier Kinder die Gruppe. Ab August 2015 sind 14 Kinder für die Gruppe angemeldet. Das sind 12 Erstklässler und zwei Kinder, die neu zugezogen sind. Alle Elternteile haben eine Arbeitsbescheinigung vorgelegt.

Nach Gesprächen der Verwaltung mit Kindertagesstättenleitung und Schulleitung hat sich die Möglichkeit ergeben, dass die Schule den sogenannten Werkraum, den sie auch für andere Aktivitäten nutzt, ab 13:00 Uhr der Kindertagesstätte für die Unterbringung einer Hortgruppe mit 10 Kindern zur Verfügung stellt. Dieser Raum ist für den Hortbetrieb vernünftig ausgestattet und hat eine Küchenzeile. Kleinere Umgestaltungen werden aus dem Produkthaushalt finanziert.

Die Verwaltung hat der Schulleitung zugesagt, dass diese Doppelnutzung ein Provisorium ist und längstens bis zum Ende des nächsten Kindertagesstättenjahres andauert. Sie versucht in Hiddestorf alternative Räume zu finden, die eine längere Nutzung möglich machen.

Die Steigerung der Personalkosten in 2015 in Höhe von 12.000,00 EUR wird durch Mehreinnahmen bei den Personalkostenzuschüssen des Landes (365001XX.31410001)  kompensiert.

 

 


Weitere Angaben:

 

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Ja:

X

Nein:

 

Produktkonto:

36500106.40X20000           

Investitionsmaßnahme Nr.:

 

 

 

Haushaltsjahr

2015

Haushaltsjahr

2016

Haushaltsjahr

2017

Haushaltsjahr

2018

Ergebnishaushalt:

 

 

 

 

Ansatz Erträge [€]

 

 

 

 

Ansatz Aufwendungen[€]

90.900,00

91.000,00

91.000,00

91.100,00

Mehrbetrag (+)/ Minderbetrag (-) bei

+ 12.000,00

+ 30.000,00

+ 30.000,00

+ 30.000,00

Erträgen [€]

 

 

 

 

Aufwendungen [€]

102.900,00

121.000,00

121.000,00

121.100,00

 

 


Anlage(n):