?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 453/2015  

Betreff: Antrag der DUH-Fraktion; Verkehrsberuhigung auf der K 224 in Harkenbleck und Arnum
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Bürgermeister   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Hemmingen Einbringung
16.07.2015 
30. Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen zurückgestellt   
15.10.2015 
31. Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Vorberatung
24.09.2015 
32. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Hemmingen Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, an die Region einen Antrag auf Anordnung und Umsetzung  verkehrsberuhigender Maßnahmen auf der K 224 in den Hemminger Ortsteilen Harkenbleck und Arnum mit folgenden Punkten zu stellen:

 

1.Farbliche Markierungen oder Zebrastreifen auf der K 224 in Harkenbleck im Bereich der Einmündung der Straße Texas

2.Bauliche Maßnahme zur Verengung der Fahrbahn im Bereich Ortsausgang Harkenbleck Richtung Arnum

3.Bauliche Maßnahme zur Verengung der Fahrbahn im Bereich Ortseingang Arnum

 


Sachverhalt:

Zu 1.

Die K 224 ist – von Reden kommend – kurz nach dem Ortsschild Harkenbleck mit 30 km/h Streckengeschwindigkeitsbegrenzung eingerichtet. Gleichwohl ist zu beobachten, dass diese Geschwindigkeitsbegrenzung vielfach nicht eingehalten und auch weit in den Ort hinein immer wieder deutlich überschritten wird. Im Bereich der Straße Texas befindet sich ein Spielplatz, der auch gut genutzt wird. Aufgrund der Unübersichtlichkeit (Kurve Richtung Reden) ist das Überqueren der K 224 für Kinder bzw. Eltern mit Kindern im Bereich der Straße Texas eine besondere Herausforderung. Vielfach wird auch die Geschwindigkeitsbegrenzung von Fahrzeugen, die ortsauswärts fahren nicht eingehalten.

Deshalb ist eine farbliche Markierung auf der Straße an dieser Stelle eine Maßnahme, die auf die besondere Situation hinweist und eine sicherere Überquerung der K 224 ermöglicht.

 

Zu 2.

Von Harkenbleck in Richtung Arnum fahrend ist die K 224 nach der Kurve im Bereich der Hausnummern 22 in Harkenbleck bis Arnum völlig gerade und übersichtlich. Aufgrund der nur einseitigen Bebauung entsteht zusätzlich wohl bei vielen Verkehrsteilnehmern der Eindruck, dass es sich nicht mehr um eine geschlossene Ortschaft handelt. Dies verleitet viele Verkehrsteilnehmer dazu, die Fahrgeschwindigkeit zum Teil sehr deutlich zu erhöhen. Diese Beobachtungen gelten in diesem Bereich übrigens in beide Fahrtrichtungen.

Eine wirkungsvolle Fahrbahnverengung (Beispiel Ortsausgang Harkenbleck in Richtung Wilkenburg) könnte hier Abhilfe schaffen.

 

Zu 3.

Die Begründung ist ähnlich, wie zu Punkt 2.. Die einseitige Bebauung und die gerade und weit einsehbare Straßenführung führt hier in beiden Richtungen vielfach zu einer deutlichen Überschreitung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit. Die Nähe der Kindertagesstätte stellt eine zusätzliche Gefährdung schutzbedürftiger Kinder da.

Eine wirkungsvolle bauliche Maßnahme zur Verengung der Straße am Ortsausgang Arnum kann hier Abhilfe schaffen.

 


Weitere Angaben:

 

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Ja:

 

Nein:

X

Produktkonto:

 

Investitionsmaßnahme Nr.:

 

 

 


Anlage(n):

Antrag der DUH-Fraktion; Verkehrsberuhigung 30062015

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Antrag DUH_Fraktion Verkehrsberuhigung 30062015 (103 KB)      
Stammbaum:
453/2015   Antrag der DUH-Fraktion; Verkehrsberuhigung auf der K 224 in Harkenbleck und Arnum   Bürgermeister   Antrag
453/2015-1   Antrag der DUH-Fraktion; Verkehrsberuhigung auf der K 224 in Harkenbleck und Arnum - geänderte Beschlussempfehlung   Abteilung 3.60 - Bauverwaltung, Stadtplanung und Stadtgrün   Beschlussdrucksache