?

Ratsinformationssystem

Vorlage - 031/2012  

Betreff: Wesentliche Produkte des Haushalts;
Festlegung von Zielen und Kennzahlen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:Service 1.20 - Finanzen   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Entscheidung
21.06.2012 
6. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt zurückgestellt   
06.09.2012 
8. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Feuerschutz Entscheidung
04.07.2012 
Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Bildung, Familie, Jugend, Senioren und Integration Entscheidung
09.07.2012 
Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie, Kinder und Jugend zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Soziales, Kultur, Sport und Verkehr Entscheidung
03.09.2012 
3. Sitzung des Ausschusses für Sport, Kultur, Senioren und Soziales geändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen und Inneren Service Entscheidung
10.09.2012 
2. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen und innere Organisation geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Hemmingen Vorberatung
27.09.2012 
Sitzung des Rates der Stadt Hemmingen zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Die Zielvorgaben und Kennzahlen in den wesentlichen Produkten werden auf Basis der Anlage zu Ratsvorlage Nr

Beschlussvorschlag:

Die Zielvorgaben und Kennzahlen in den wesentlichen Produkten werden auf Basis der Anlage zu Ratsvorlage Nr. 031 /2012 für den Haushaltsplanentwurf 2013 festgelegt.

 

Wie zuletzt in der Haushaltsvorlage zum Haushaltsplan 2012 ausgeführt (sh

Sachverhalt:

Wie zuletzt in der Haushaltsvorlage zum Haushaltsplan 2012 ausgeführt (sh. Ratsvorlage Nr. 119 /2011), richtet sich im neuen kommunalen Rechnungssystem (NKR) die produktbezogene, outputorientierte Steuerung  u.a. nach entsprechenden (Ziel-)vorgaben und Kennzahlen in den wesentlichen Produkten.

Mit dem Haushaltsplan 2012 hat der Rat der Stadt Hemmingen neben der Haushaltssatzung auch die Festlegungen von Zielvorgaben (und Kennzahlen) in den wesentlichen Produkten beschlossen. Von 55 Produkten wurden dabei in Abstimmung mit dem Rat 15 als wesentlich im Sinne von § 4 Abs. 7 GemHKVO klassifiziert. Diese liegen der Ratsvorlage – als Grundlage mit den jeweiligen Teilergebnis- und Teilfinanzpositionen – zur Festlegung bzw. Veränderung von Zielen für den Haushaltsplan 2013 als Anlage bei.

Im Hinblick auf die Neustrukturierung der Verwaltung ist darauf hinzuweisen, dass nicht alle wesentlichen Produkte mit entsprechenden Zielvorgaben und Kennzahlen hinterlegt wurden bzw. beigefügt wurden (dies gilt u.a. wegen der Neukonzeption der einzelnen Produkte „Kaufmännisches“ und „technisches Gebäudemanagement“, letzteres ist in der Anlage als Produkt 111008 „Gebäudewirtschaft“ beigefügt , sowie für „Bäder“ – wegen Klärung der künftigen Betriebs- bzw. Gesellschaftsform fehlend).

Soweit in den wesentlichen Produkten Zielvorgaben formuliert wurden, sind diese für die Verwaltung bindend und sollen sich anhand eines (messbaren) Grades der Zielerreichung berichtsmäßig überprüfen lassen.

Zur Vorgehensweise und Entwicklung von Zielen werden nachfolgend einige Erläuterungen gegeben.

Ziele

Nach § 59 Ziff. 52 GemHKVO werden als Legaldefinition Ziele als „Zustände und Wirkungen ausgewiesen, die in einem bestimmten Zeitraum erreicht und durch Größenvorgaben beschrieben werden sollen“, und Kennzahlen nach Ziff. 28 als „steuerungsrelevante, in Vergleichszahlen ausgedrückte Indikatoren für die Wirtschaftlichkeit eines Produkts und zur Abbildung des Grades der Zielerreichung.“

Ziele sollen damit durch Kennzahlen (oder Indikatoren) soweit wie möglich beschrieben und „operationalisiert“ werden (d.h. der Grad der Zielerreichung soll transparent anhand von Kennzahlen messbar werden). Der Bezug zwischen Ziel und Kennzahl ist herzustellen, ggf. auch separat im Einzelnen zu erläutern. Da die  Ermittlung des Erfolgs teilweise mit nicht unwesentlichem Verwaltungsaufwand einhergeht, empfiehlt sich eine Beschränkung bzw. Festlegung auf wenige, aber prägnante Ziele unter Zugrundelegung entsprechender Kennzahlen.

In den wesentlichen Produkten des Haushaltsplans der Stadt Hemmingen wird im Weiteren zwischen Wirkungs- und operationalen Zielen unterschieden.

 

Wirkungsziele (Globalziele)

Hierunter werden erwünschte individuelle und /oder gesellschaftliche Zustände (z.B. im Hinblick auf Lebensqualität, Attraktivität, Zukunftsfähigkeit) im Sinne einer Beibehaltung oder Veränderung der jeweiligen Situation auf übergeordneter (globaler) Ebene verstanden.

Folgende Fragestellungen unterstützen die Definition von Wirkungszielen:

?         Was soll durch die Aufgabenerfüllung bei der Zielgruppe bewirkt werden?

?         Was wird sich geändert haben, wenn das Ziel erfüllt ist?

?         Wo wollen wir langfristig hin?

Zusammenfassende Fragestellung: Was soll für wen /für welche Zielgruppe wann erreicht werden?

Beispiel:

Erhöhung der objektiven und subjektiven Sicherheit der Einwohner/innen;

Erhöhung der Kundenzufriedenheit

 

Operationale Ziele

Während sich die Wirkungsziele mit übergeordneten Veränderungen befassen, stellen operationale Ziele die konkrete Vorgehensweise /Arbeitsschritte /Ergebnisse sicher, wie ein zuvor definiertes Wirkungsziel erreicht werden kann.

Bei der Definition ist darauf zu achten, nur solche Ziele zu vereinbaren, die auch tatsächlich beeinflussbar sind, sich nicht widersprechen und der Grad der Zielerreichung messbar oder einschätzbar bleibt. Ziele sollen „s.m.a.r.t.“ formuliert werden (eindeutig, nicht beliebig oder verschieden interpretierbar, ggf. erläuterbar), damit beobachtbar und messbar:

 

S

spezifisch sein

Genaue Beschreibung des gewünschten Zustandes sowie leichte und verständliche Formulierung

M

messbar sein

Angabe von Kriterien, anhand derer sich der Erfolg überprüfen lässt (quantitativ z.B. in Stück, Euro, Zeiteinheiten etc.; qualitativ z.B. darin, ein Projekt erfolgreich abzuschließen)

A

aktiv beeinflussbar sein, angemessen

Die Zielerreichung liegt im Verantwortungsbereich des Beschäftigten oder der Projektgruppe. Spielen andere Faktoren noch eine Rolle, sollte das Ziel im Sinne des ersten Satzes verändert werden.

R

realistisch sein

Die Ziele sollen ehrgeizig, jedoch unter den gegebenen Umständen erreichbar sein

T

terminiert sein

Festlegung eines Termins /Zeitraums, bis zu dem das Ziel erreicht werden soll

Beispiel:

Der Anteil der Einwohner/innen, die sich nach eigener Angabe  unsicher fühlen, soll von 10% auf 7 % sinken;

Die durchschnittliche Wartezeit aller Kunden soll ab... um ...Prozent sinken.

 

Kennzahlen (auch: Indikatoren)

Aufbauend auf der bei den Zielen genannten Legaldefinition zu Kennzahlen (sh. oben) bilden diese Sachverhalte in quantitativer und verdichteter Form ab.

Kennzahlen stellen ein effektives Instrument der Steuerungsunterstützung dar. Sie objektivieren subjektive Einschätzungen, untermauern die Entscheidungsfindung und bringen Sachverhalte auf den Punkt. Sie sind zu überwachen.

Kennzahlen können auch wechseln, insbesondere unter geänderten Zielvorgaben, und basieren in der Regel auf rechnerisch eindeutig zu messende oder zu erhebende Grundzahlen.

Abweichend davon werden Indikatoren zumeist bei gesellschaftspolitischen Zielen und deren Messbarkeit herangezogen (z.B. bei Chancengleichheit, Integration, Nachhaltigkeit), die nicht unmittelbar rechnerisch zu ermitteln sind, sondern sich anhand von Hilfsgrößen wie z.B. Schulabschlüssen orientieren.

Grundlagen für eine Kennzahl (K.) sind beispielsweise nachfolgend aufgeführte Kriterien für

?         Steuerungsrelevanz (bildet die K. den Sachverhalt ab, der für die Steuerung wichtig ist?)

?         Zielbezogenheit (ermöglicht die K. Aussagen zu dem angestrebten Ziel?)

?         Beeinflussbarkeit (bildet die K. einen Sachverhalt ab, der durch Steuerung beeinflussbar ist?)

?         Vergleichbarkeit (ist die K. mit anderen Zeiträumen vergleichbar?)

?         Adressatengerechtigkeit (gibt die K. ihrem Nutzer /Adressaten die notwendige Information?)

?         Aktuell und prägnant, erläuterbar (Berichtswesen)

 

Beispiele:

?         Schnelligkeit (Bearbeitungszeiten):

Bearbeitungszeit in Minuten/Bearbeitungsfall

?         Erreichbarkeit (Bürgernähe, Öffnungszeiten):

Öffnungszeiten in Std./Woche

?         Kundenzufriedenheit (Bewertung):

Anteil der Befragten pro Kategorie

?         Beschwerdemanagement (Reaktionszeiten):

Zeitspanne Eingang der Meldung bis Beginn der Bearbeitung

?         Mängelbeseitigung (Dauer)

?         Rechtzeitigkeit (Warte- und Reaktionszeiten)

Die im Haushaltsplan zurzeit ausgewiesenen Kennzahlen finden sich jeweils im wesentlichen Produkt unter den „Daten zur Qualität, Quantität und Zielerreichung“ wieder.

In der jeweiligen Fachausschusssitzung sind entsprechend der Zuständigkeit folgende Produkte zu beraten:

Ausschuss              Produkte

StA:               111008 Gebäudewirtschaft

              538001 Abwasserbeseitigung

              541001 Bau und Unterhaltung von Verkehrseinrichtungen

              545002 Straßenbeleuchtung

              553001 Bestattungswesen

 

FA:              126001 Brandschutz und technische Hilfeleistung

 

BFA:              211001 Grundschulen

              218001 Kooperative Gesamtschule Hemmingen

              362001 Kinder- und Jugendarbeit

              365001 Tageseinrichtungen für Kinder

 

SKA              421001 Förderung des Sports

 

WiFiA              611001 Steuern, allgemeine Zuweisungen, allgemeine Umlagen

              612001 Sonstige allgemeine Finanzwirtschaft

 

Die Ergebnisse aus den Beratungen werden für die Haushaltsplanung 2013 übernommen.

 

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Weitere Angaben:

Aus dem Beschlussvorschlag ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen (Erträge, Aufwendungen, Investitionskosten) unmittelbar auf den Haushalt der Stadt Hemmingen:

Ja:

 

Nein:

 

 


Anlage(n):

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage-Rat-31-2012-Produktbeschreibungen (554 KB)      
Stammbaum:
031/2012   Wesentliche Produkte des Haushalts; Festlegung von Zielen und Kennzahlen   Service 1.20 - Finanzen   Beschlussdrucksache
031/2012-1   Wesentliche Produkte des Haushalts; Festlegung von Zielen und Kennzahlen   Service 1.20 - Finanzen   Beschlussdrucksache