Drucken druckenSchließen schliessen
 Stadt Hemmingen, Kinderkrippe ArnumStandort anzeigenVisitenkartePattenser Feldweg 17 30966 Hemmingen Telefon: 05101 9917723Alle Kontaktdaten »

Informationen

Für die folgenden Inhalte ist die/der oben genannte Firma/Institution/Gemeinschaft/Verein verantwortlich.

Stadt Hemmingen, Kinderkrippe Arnum
Branchen/Rubriken: Kinderbetreuung

Anschrift:

Pattenser Feldweg 17
30966 Hemmingen

Kontakt:

Julia Hirte
Telefon: 05101 9917723
E-Mail:

Öffnungszeiten:

7.00 Uhr bis 16.30 Uhr (freitags bis 16 Uhr)
Die Betreuungszeiten im einzelnen:
7.00 – 12.00 Uhr (5 Std.)
8.00 -12.00 Uhr (4 Std.)
8.00 – 14.00 Uhr (6 Std.)
7.00 – 16.30 Uhr (ganztags)

Wir bieten einen Frühdienst und einen Spätdienst an:
Frühdienst 7.00 – 8.00 Uhr
Spätdienst 15.30 – 16.30 Uhr
Es wird ein warmes Mittagessen gegen Gebühr angeboten.

Beschreibung:

Herzlich willkommen in der Kinderkrippe "Arnumer Feldmäuse".

Sie finden die Kinderkrippe „ Arnumer Feldmäuse“ im Ortsteil Arunum der Stadt Hemmingen.

Unsere Einrichtung umfasst 4 Gruppen mit jeweils 15 Kindern.

In jeder Gruppe arbeiten 3 pädagogischen Fachkräfte.

Schließzeiten:

Unsere Einrichtung ist in den Sommerferien für 15 Tage geschlossen. Außerdem haben wir den Tag nach Himmelfahrt und zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.

Vereinzelte Schließzeiten ( Brückentage, Studientage etc.) werden ggf. frühzeitig  bekannt gegeben.

Die Eingewöhnung:

Die elternbegleitete Eingewöhnungszeit, die wir in Anlehnung an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“ gestalten, möchten wir Ihnen hier kurz beschreiben:

Eine Eingewöhnung jedes einzelnen Kindes gelingt unter Einbeziehung der Eltern. Sie sind zunächst als feste und dem Kind bekannte Bezugsperson bei allen Aktionen beteiligt. Nur in Ausnahmefällen können Oma, Opa, etc. das Kind während der Eingewöhnung begleiten. Wenn die Eltern dem Kind gegenüber einfühlsam bleiben und Vertrauen in die pädagogischen Fachkräfte setzen, gelingt ein guter Beziehungsaufbau.

An den folgenden Tagen halten sich die Eltern schon mehr im Hintergrund und die vertraute Fachkraft wendet sich immer mehr dem Kind zu. Die Eltern dienen als Anlaufstelle, wenn das Kind Kontakt wünscht. Nach einigen Tagen entfernen sich Mutter oder Vater für immer größere Zeiträume aus dem Gruppenraum bzw. der Einrichtung. In dieser Zeit finden täglich Gespräche zwischen Mitarbeiterinnen und Eltern statt.

Das Tempo gibt das Kind vor – denn Vertrauen und das Gefühl der Geborgenheit brauchen Zeit!

Die Abholphase sollte klar definiert sein, indem Sie ihr Kind begrüßen, sich von den Erzieherinnen verabschieden und zeitnah die Einrichtung verlassen!

DIE EINGEWÖHNUNGSPHASE WIRD ALS EIN PROZESS DES BINDUNGSAUFBAUS ZWISCHEN KIND UND ERZIEHER/IN GESEHEN!!

Tagesablauf:

7.00 – 8.00 Uhr                      Frühdienst im Bewegungsraum

8.00 Uhr                                 gehen die Gruppen in ihren Gruppenraum

8.30 Uhr                                 Morgenkreis

9.45 Uhr bis ca 9.15 Uhr        gemeinsames Frühstück

9.15 Uhr                                 freies Spiel, wenn es das Wetter zuslässt, gehen wir raus.

11.15 Uhr                               Mittagessen

11.45 – 14.00                         Uhr Mittagsruhe

14.00 – 16.30             Uhr Teerunde und anschließend freies Spiel drinnen oder draußen

Sollten wir ihr Interesse geweckt haben und Sie möchten uns kennen lernen, dann rufen Sie uns an, um einen Termin für das persönliche Gespräch zu vereinbaren.